kompetente Beratung erfahren

Wir beraten Kinder und Eltern bei Fragen und Problemen

Die Umstellung von der oft sehr kleinen und überschaubaren Grundschule am Ort in unsere große Schule, zu der der Schulweg oft lang und ungewohnt ist, fordert die Kinder. Sie brauchen ihre Eingewöhnungszeit. Und diese Zeit wollen wir ihnen auch lassen. Da können die Noten am Anfang erst mal schlechter sein, die Müdigkeit und der Schlafbedarf hoch. Da braucht es auch von Elternseite ein bisschen Geduld.

Trotzdem beobachten wir die Entwicklung der Kinder genau, um schnell helfen und eventuelle Probleme erkennen zu können.

Bereits im ersten Halbjahr gibt es mehrere offizielle Möglichkeiten für die Eltern, mit den LehrerInnen ins Gespräch zu kommen:

  • Gleich nach den ersten Wochen findet der 1. Elternabend statt, bei dem auch die Klassenelternsprecher gewählt werden
  • An einem „pädagogischen Elternabend“ Anfang November stellen sich die HauptfachlehrerInnen vor und die Eltern haben die Möglichkeit, Fragen und Probleme des Anfangs zu besprechen
  • Ein Sondersprechtag Ende November nur für Eltern und Kinder der 5.Klassen bietet dann die Möglichkeit mit allen FachlehrerInnen zu sprechen.

Ansonsten ist der Klassenleiter oder die Klassenleiterin des Kindes der 1.Ansprechpartner, wenn ein Kind Fragen oder Probleme hat.

Darüber hinaus können Kinder und/oder Eltern gerne auch mit Frau Elberskirch, unserer Orientierungsstufenleiterin, ins Gespräch kommen und Beratung in Anspruch nehmen.