UPDATE: Wechselunterricht wird nach den Osterferien fortgesetzt.

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte, liebe Schüler und Schülerinnen,

die Osterferien neigen sich dem Ende zu. In diesem Schreiben möchte ich Ihnen und Euch, die wichtigsten Informationen für den Schulstart am 12.04.2021 zukommen lassen.

Nach den Osterferien, also ab Montag den 12.04.2021, findet der Unterricht am Goethe-Gymnasium für alle Jahrgangstufen weiter als täglicher Wechselunterricht statt. Am Montag, den 12.04.2021, beginnt die Teilgruppe B.

Fest steht, dass nach den Osterferien für die Teilnahme am Präsenzunterricht weiterhin Maskenpflicht besteht, wobei es sich um medizinische oder FFP2-Masken handeln muss. Die bereits eingerichteten Maskenpausen bleiben bestehen.

Die wichtigste Änderung nach den Ferien wird das Angebot einer wöchentlichen (Selbst)testung der Schülerinnen und Schüler auf eine Infektion mit dem Coronavirus sein.

Das Testmobil der Praxis Dr. Blum & Partner wird am Donnerstag, den 15.04.2021 und Freitag, den 16.04.2021 allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft einen Schnelltest anbieten. Es handelt sich hierbei um einen Antigen Schnelltest (Speichel: Lolly Test) der Firma Watmind Biotech, der von Fachkräften durchgeführt wird. Dabei muss man nur einen Tupfer für etwa 10 Sekunden unter die Zunge legen, um die Speichelprobenentnahme abzuschließen. Ein Stäbchen in Nase oder Rachen muss nicht eingeführt werden. Die Teilnahme ist freiwillig. Wird dieses Angebot rege angenommen, so werden wir solche Testungen wöchentlich durchführen lassen. Für diese Testung wird JEDESMAL eine schriftliche Zustimmung benötigt (siehe Elternbrief), die bei der durchführenden medizinischen Fachkraft abgegeben werden muss. Eine Teilnahme ist nur mit Einverständniserklärung (siehe Elternbrief) möglich. Genauere Eckdaten (Zeiten und Betreuung bei einer positiven Testung) werden in der kommenden Woche veröffentlicht.

Frau Dr. Stefanie Hubig, die Bildungsministerin von Rheinland Pfalz, erläutert die vom Land geplante Testmaßnahme in einem ausführlichen Schreiben.

In einem gesonderten Schreiben wendet sich Frau Dr. Hubig auch an volljährige Schüler und Schülerinnen.

Wir haben 1350 SARS-CoV-2 Rapid Antigen Tests zur Selbstanwendung erhalten. Hierbei handelt es sich um das „Test-Kit“ der Firma Roche, dass auch bei professionellen Tests in Krankenhäusern durch Fachpersonal verwendet wird. Dieser Test hat am 8.03.2021 eine Sondergenehmigung zur Selbstdurchführung erhalten. Eine medizinisch dafür ausgebildete Fachkraft wird alle Kollegen und Kolleginnen in der Durchführung dieser Tests schulen.

Die Schule wird alle notwendigen Maßnahmen mit gegebenem Feingefühl vorbereiten. Zur Vorbereitung bitte ich Sie, mit Ihren Kindern gemeinsam die Videos auf folgenden Seiten anzusehen:

Die Schülerinnen und Schüler, die an den wöchentlichen Selbsttests teilnehmen, bringen die Einverständniserklärungen an ihrem ersten Schultag nach den Osterferien mit zur Schule und geben diese bei der Klassenleitung ab. Eine solche Einverständniserklärung ist auch für volljährige Schüler und Schülerinnen  und Personal notwendig. Aus organisatorischen Gründen bitten wir dringend von einer Abgabe per E-Mail oder Fax abzusehen.

Wir gehen davon aus, dass die Selbsttestungen Anfang der 16. Kalenderwoche beginnen. In der ersten Unterrichtswoche werden wir die organisatorischen Voraussetzungen dafür schaffen. Sollte Ihr Kind einen positiven Soforttest aufweisen, werden wir Sie umgehend informieren. Welche Schritte dann zu ergreifen sind, erfährt man in folgendem Informationsschreiben.

Bei Fragen rund um den Datenschutz können Sie sich gerne an die Schulleitung wenden. Diese wird Sie dann ggf. an den schulischen Datenschutzbeauftragten weiterleiten. Informationen zum Datenschutz rund um die Selbsttestung finden Sie auch in folgendem Merkblatt.

Ich wünsche Ihnen und Euch ein erholsames Wochenende und einen guten Start in der kommenden Woche!

Herzliche Grüße

Christa Habscheid

(Schulleiterin)

Zurück